Die Einstiegsöffnung von Erdtankanlagen muss einen Domschacht haben, der  einerseits flüssigkeitsundurchlässig ausgeführt und unfallsicher sein.

 
Jedoch ist es bei älteren Anlagen oftmals der Fall, dass Öl ins Erdreich oder Wasser in den Schacht gelangt oder gelangen kann. Dadurch hat die Tankanlage Schäden, die vom Sachverständigen bemängelt werden.
 
Kommt es dazu, dass ein Domschacht erneuert oder saniert werden muss, so wird ein genau auf Ihren Erdtank abgestimmter "Sanierungsdomschacht" angefertigt – dieser erfüllt alle gesetzlichen Regelungen und wird bei einer TÜV-Überprüfung problemlos abgenommen.
Der neue Domschacht ist flüssigkeitsdicht, unfallsicher und bei Bedarf auch befahrbar.
 

     Für weitere Informationen nehmen Sie Kontakt mit dem Unternehmen auf.